Homepage des DARC Ortsverbandes Coburg B19 |LOGIN | REGISTER | 

 
STARTSEITE NACHRICHTEN WIKI DOWNLOADS KONTAKT HILFE
Hauptmenü
OV-INFO
Besucher ab 05/2013
Flag Counter
Wer ist online
1 sind gerade online (1 halten sich im Bereich WIKI auf.)

Benutzer: 0
Gäste: 1

mehr...

[Bastelecke :: Dieser Seite]  

USB Sounkarteninterface für Digimodes

Beschreibung

Ein einfaches Interface mit Soundkarte für alle Digimodes. Im Bild rechts ist das fertige Interface im Gehäuse zu sehen.

 

Die PTT-Steuerung erfolgt über den rechten Audioausgang der Soundkarte mit Hilfe des Tondecoder-ICs, deswegen muss die PC-Software bei Sendung auf dem rechten Kanal einen 1kHz-Ton ausgeben. Aus diesem Grund benutze ich die freie Digimodes-Software Fldigi von W1HKJ. Jede andere Software die das ebenfalls unterstütz kann genauso verwendet werden. Dadurch ist keine serielle Schnittstelle am PC notwendig.

Eine weiters wichtiges Merkmal ist die vollständige galvanische Trennung zwischen Computer und Funkgerät.

Die Schaltung versorgt sich vollständig aus der USB-Schnittstelle, so dass keine externes Netzteil erforderlich ist und sich das Interface hervorragend für Portabeleinsätze eignet.

Im Gehäuse eingebaut ist eine Soundkarte die weniger als 11€ kostet.

Nötige Bauteile

BezeichnungWertBeschreibung
C1,C2
0,1µF keramisch
C3 0,47µF Elko stehend
C4
1µF
C5 100µF
IC1 NE567 Tondecoder-IC
R1 10k Trimmer
R2 100 Potentiometer
R3 33k  
R4 2k Trimmer
R5 1K  
R6 5k6  
K1   Reedrelais
TR1,TR2 1:1 1:1 NF-Übertrager 

 

Alle Bauteile sind bei Reichelt erhältlich und kosten inkl. Gehäuse + Soundkarte ca. 40€. Dabei macht das Gehäuse für 16,35€ den größten Teil aus.

Um die Beschaffung der einzelnen Teile zu vereinfachen habe ich bei Reichelt einen öffentlichen Warenkorb angelegt. Diesen kann man mit wenigen Klicks in den eigenen Warenkorb übernehmen und muss nicht alles von Hand zusammensuchen: http://www.reichelt.de/?ACTION=20;A ... ROVID=2084

Aufbau

Der etwas verkleinerte Schaltplan

Ansicht der Lochrasterplatine von Oben

 

Dieser Schaltplan ist etwas verkleinert, aber der richtige Schaltplan in DIN A4 größe kann unten als PDF heruntergeladen werden.

Aufgebaut haben wir die Schaltung auf einer 100x75mm großen Lochrasterplatine.

Die im Schaltplan eingezeichnete Grüne LED wurde direkt aus der Soundkarte ausgelötet und mit einer Fassung in die Fronplatte eingebaut.

 

Von einem freundlichen OV-Mitglied habe ich den Hinweis, dass es wohl einige Funkamateure gibt die zuhause im Shack noch ein TNC-Anschlusskabel herumliegen haben. Für diese OMs wäre es sinnvoller die (von mir mehr oder weniger willkürlich gewählte) Belegung der 5-poligen DIN-Buchse wie folgt zu wählen:

Auszug aus dem TNC 2S Handbuch von Symek

Stift 1 MODULATOR des Funkgeräts, NF-Ausgang TNC
Stift 2 GND Masse
Stift 3 PTT Sendetaste, wird nach Masse geschaltet
Stift 4 DEMODULATOR-Ausgang des Funkgeräts
Stift 5 Reserve



Dank an dieser Selle an Achim DC4NV

Installation

Im Folgenden werde ich genau auf die Einrichtung des Interfaces eingehen.

Zunächst bereiten wir die Software vor:

  1. Download: http://www.w1hkj.com/Fldigi.html (ich empfehle die aktuellste Version herunter zu laden, denn selbst die Beta-Versionen laufen sehr stabil).
  2. Installation wie bei jeder anderen Software einfach den Anweisungen folgen
  3. USB Kabel an Interface und PC anschliesen
  4. Fldigi öffnen
  5. Die Soundkarten einstellungen öffnen:

  6. Dort bei "PortAudio" die USB-Soundkarte auswählen
  7. Zum Tab "Rig" wechseln und dort "PTT tone on right audio channel" aktivieren.
  8. Auf Save klicken

Abgleich

Damit die Sendeumschaltung funktioniert muss jetzt noch der Trimmer R4 so eingestellt werden, dass das Tondecoder-IC auf den 1kHz Ton reagiert. Dazu klickt man in Fldigi rechts unten auf T/R um zu senden. Anschließend dreht man so lange an R4 bis die rote LED dauerhaft leuchtet und das Relais richtig durchschaltet.

Den Pegel des Ausgangssignals kann man zunächst grob über den Trimmer R1 und feiner über das Poti R2 auf der Frontplatte einstellen. Wie immer sollte man darauf achten, dass das Signal nicht übersteuert ist.

Und schon kann man mit dem Betrieb in Digimodes loslegen!

 

 

Noch Fragen?  call@darc.de

Robert DK2RO

Links

This page has been revised 8 time(s)
Aktualisierung 31.03.2015 von DK2RO
This page was created on 05.04.2010 by DK2RO
This page has been viewed 11743 time(s)

Kommentar
Benutzer Diskussion
 
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.



astonstreet Xoops Themes
Powered by ImpressCMS & OV-Coburg © 2007-20010 The ImpressCMS Project