Homepage des DARC Ortsverbandes Coburg B19 |LOGIN | REGISTER | 

 
STARTSEITE NACHRICHTEN WIKI DOWNLOADS KONTAKT HILFE
Hauptmenü
OV-INFO
Besucher ab 05/2013
Flag Counter
Wer ist online
2 sind gerade online (1 halten sich im Bereich WIKI auf.)

Benutzer: 0
Gäste: 2

mehr...

[Dieser Seite]  

Besuch im Museum Kutz

Besuch im Museum Kutz am 23.06.2012

Im Museum KutzBei herrlichem Wetter sind wir am Samstag um 8:41 Uhr mit der Bahn nach Bamberg gefahren. Zu Fuß ging es durch die belebte Innenstadt wo wir pünktlich um 10 Uhr im Museum Kutz eintrafen. Rudi, DL 3 CS, hatte uns bereits schon erwartet. In dem  leider etwas kleinen Ausstellungsraum war es für die 23 OM`s  eng und nicht jeder ergatterte gleich eine Sitzgelegenheit, was aber dem nachfolgenden Vortrag von Rudi in keiner Weise abträglich war. In seiner einmalig faszinierenden Vortragsweise entführte er uns in die geheimnisvolle Welt der Agenten und deren technischen Gerätschaften. Ausführlich beschrieb er die Konstruktion der Geräte sowie deren individuelle Einsatzmöglichkeiten, immer natürlich mit persönlichen Anmerkungen und Anekdoten aus seinem eigenen Leben angereichert. Als besonderes Highlight berichtete er von seiner neuesten Errungenschaft, einem Agentenfunkgerät aus den 90er Jahren. Streng geheim, aber er hat von  zwei Geräten, die vor der Schrottpresse bewahrt wurden, eines ergattert. Mit viel Applaus und einer Flasche Wein bedankten wir uns bei ihm für den hochinteressanten und launigen Vortrag.

 

Einige OM`s hatten  offensichtlich Klebstoff am Hintern und hätten sich wahrscheinlich noch stundenlang mit Rudi unterhalten, aber die meisten OM`s hatten die anderen Räume des Museums bereits besichtigt und warteten schon am Ausgang. Zu Fuß liefen wir anschließend zum ZOB, um mit dem Stadtbus zu „Mahr`s Biergarten“ zu fahren. Bei süffigem dunklen Bier, gegrillten Haxen und Bratwürsten mit Kraut, genossen wir im schattigen Biergarten den schönen Ausflug. Da wir ja für den weiteren Tag nichts Besonderes vorhatten, kam der Vorschlag in den Rosengarten der Residenz zu gehen. Die eine Gruppe machte sich zu Fuß und die andere mit dem Bus auf den Weg. Leider waren im Rosengarten sehr viele Touristen unterwegs, so dass wir spontan  beschlossen, doch lieber zum „Spezialkeller“ zu gehen. Unter leichtem Protest einiger OM`s, liefen wir den Berg wieder hinab und auf der anderen Seite hinauf. Der herrliche Ausblick über Bamberg und das kräftige Rauchbier ließen die Strapazen aber schnell wieder vergessen.

 

Als unerwartete Überraschung landeten plötzlich vier Maß Bier auf unseren Tischen. DB2NY, Wolfram, der 2. OVV von Bamberg BØ5, hatte uns gesehen und spontan einen Willkommenstrunk spendiert. Einige Portionen „Weißer Käs“ wurden noch vernichtet. Die Zeit verging bei angeregten Gesprächen wie im Flug. Die erste Truppe machte sich gegen 18 Uhr auf den Weg zum Bahnhof. Wolfram fuhr Hellmut mit Magda noch zum Bahnhof und der Rest machte sich gegen 18:30 auch auf den Weg. An der italienischen Eisdiele auf der Rathausbrücke gab es kein Halten mehr, das gute Eis musste unbedingt probiert werden. Auf dem Weg zum Bahnhof wurde dadurch die Zeit knapp. Trotz Steigerung der Marschgeschwindigkeit fuhr uns im wahrsten Sinne des Wortes  der Zug vor der Nase weg. Nun hatten wir noch eine gute Stunde Zeit für den nächsten Zug. Im gegenüberliegenden Restaurant mussten wir zwangsläufig noch ein Bier trinken. Auf der Heimfahrt hatte  Jemand die Idee, in „Ed`s Biergarten“ noch einmal einzukehren und ein Schmalzbrot zu essen. Der Biergarten war aber, wie wir aus dem Zugfenster sahen, geschlossen. Naja - ehrlich gesagt, Einige waren ganz froh, denn es hatte für heute gereicht. Es war ein wunderschöner und erlebnisreicher Ausflug bei traumhaftem Wetter. Sicherlich hatte es  allen gut gefallen, und wer nicht dabei war ist selbst schuld. Wie im Nachhinein zu erfahren war, hatten 2 OM`s in Ebersdorf das Pech, dass beim Aussteigen sich die Zugtüren nicht öffnen ließen. So mussten sie wohl oder übel bis nach Coburg mitfahren und dann mit dem nächsten Zug wieder gen Süden nach Ebersdorf zurück, um zu ihrem Auto zu kommen.  Naja – es passiert halt immer etwas, wenn mehr als drei Mann unterwegs sind.

 

Die Bilder zum Ausflug findet man hier

This page has been revised 8 time(s)
Aktualisierung 01.07.2012 von DL9NBJ
This page was created on 01.07.2012 by DL9NBJ
This page has been viewed 3214 time(s)

Kommentar
Benutzer Diskussion
 
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.



astonstreet Xoops Themes
Powered by ImpressCMS & OV-Coburg © 2007-20010 The ImpressCMS Project