Homepage des DARC Ortsverbandes Coburg B19 |LOGIN | REGISTER | 

 
STARTSEITE NACHRICHTEN WIKI DOWNLOADS KONTAKT HILFE
Hauptmenü
OV-INFO
Besucher ab 05/2013
Flag Counter
Wer ist online
1 sind gerade online (1 halten sich im Bereich WIKI auf.)

Benutzer: 0
Gäste: 1

mehr...

[wiwihome :: Willkommen :: Dieser Seite]  

ABK-Runde

Die ABK-Runde

Die Anfänge der ABK-Runde reichen eigentlich bis in die 50-er Jahre zurück.  Zu dieser Zeit  trafen sich  einige Coburger  Funkamateure, allen voran Rudi DL3CS, damals in Neustadt wohnend, jeden Sonntagvormittag auf 2m mit dem Funkfreund Karl aus Sonneberg.

Karl Rothammel wurde am 25. Dez. 1914 in Fürth/Bayern geboren. Er wurde unter dem Call DM2ABK weltweit bekannt, nicht zuletzt als Autor des nach ihm benannten Antennenbuches.

Wie alle Rufzeichen in der damaligen DDR wurde 1980 auch DM2ABK geändert, das Call war nun Y21BK. Dieses Rufzeichen konnte Karl nur 7 Jahre benutzen, denn am 02. November 1987 legte er im Alter von 
73 Jahren die Taste und das Mikrofon für immer beiseite. 

Im Gedenken an ihn führen seine Freunde das sonntägliche Treffen auf 2m weiter. Dieser Runde gab man, nach seinem alten Call DM2ABK den Namen ABK-Runde, wie Antennen-Buch Karl. 

Auch heute noch wird jeden Sonntag ab 10:30 Uhr unter der Führung von Rudi DL3CS die ABK-Runde gefahren.



                                            
  Aktuell (2015) besteht der "harte Kern" der ABK-Runde aus  9 Funkamateuren


       
    DL3CS    
         
DL2NCF DJ2VN † DK2TT DC2NJ DG2NBJ
         
DL3NBX DG2NKE DF4NS DL2YP SWL-Alois


Aber auch andere OM's steigen gelegentlich in die Runde am Sonntagvormittag ein. Überhaupt ist jeder Gast herzlich willkommen!

Ungefähr alle Monate einmal treffen sich die ständigen, aber auch die gelegentlichen Mitwirkenden und auch die Zuhörer der ABK-Runde mit ihren Partnern, zu einem leckeren Essen und einer gemütlichen visuellen Gesprächsrunde in abwechselnden Lokalitäten.  Für die perfekte Organisation der Treffen sorgt im Allgemeinen Jochen DK2TT.




DL3CS - Rudi aus Bamberg  JN59kv

Rudi wurde 1922 in Thüringen geboren.

Schon vor dem 2. Weltkrieg gehörte er dem DASD an. In den 50-er Jahren wohnte Rudi in Neustadt bei Coburg. Seine damaligen QSO's mit DM2ABK und anderen OM's aus der DDR führten zu beruflichen Problemen und seiner Versetzung nach Bamberg.  Damals entstand die "Bamberger Abendrunde" auf 145,225 MHz. Rudi und der bekannte Hannes Bauer DL1DX waren ständige Mitglieder. Später verlegte man die QRG auf DB0UC. Ab dieser Zeit konnten weitere OM's und besonders DM2ABK leichter an der Runde teilnehmen.

Nach dem Tode von Karl Rothammel wurde die Runde in "ABK-Runde" umbenannt. Seit damals bis zum heutigen Tag hat DL3CS jeden Sonntag die "rote Mütze" auf. In letzter Zeit war Rudi aus gesundheitlichen Gründen manchmal verhindert.

Dann fehlt einfach etwas in der ABK-Runde...

DL2NCF - Verena aus Kronach  JO50pf

Bis Ende 2010 war das QTH eine Wustung in der Nähe von Mitwitz. Für Amateurfunk war dies ein idealer Standort. Dies bewies auch das Interesse einiger Kronacher OM's bei Contesten. Auf dem weiträumigen Gelände konnten problemlos zusätzliche KW-Antennen errichtet werden.

Verena und ihr OM Albrecht züchteten auf diesem Gelände Schafe (Coburger Füchse). 2010 trafen sie die Entscheidung, die Schafzucht aufzugeben und aus der Wustung in ein kleineres QTH nach Kronach zu wechseln.

Verena ist weiterhin ein treues Mitglied, aber meistens die einzige YL in der ABK-Runde. In ihrem OV (B21) ist sie sehr aktiv. Von 1985-1987 bekleidete sie das Amt des OVV's.  Ihr OM Albrecht war unter DL6NBL lizenziert, er hat uns leider am 24. Juli 2013 nach längerer Krankheit für immer verlassen. Ihr Sohn Andreas hat  das Call DL5NCH. Er hält sich aber viel im Ausland auf.

DJ2VN - Gerd aus Coburg  JO50lg

Das Geburtsjahr von DJ2VN ist 1929. Der 2. Weltkrieg störte sein technisches Studium in Konstanz. Nach dem Krieg betrieb der AFN in Coburg eine Sendestation, wo Gerd als Techniker arbeiten konnte. 1955 legte er nach mancherlei Verzögerungen die Lizenzprüfung ab. Auch sein HF-Technik-Studium vollendete er in dieser Zeit. Ab 1959 arbeitete er in der Senderplanung und Sendermesstechnik beim Rundfunk. 1970 begann er als Lehrer in der Fachoberschule-Coburg und führte in dieser Zeit  einige Schüler hin zum Amateurfunk.  Seit 1995 war Gerd "Berufsamateur" und nutzte diese Zeit um von 2000 bis 2006 dem OV-Coburg als OVV zu dienen. Bei historischen oder auch technischen Fragen in der ABK-Runde konnte Gerd immer Rede und Antwort stehen.

Der OV Coburg trauert um seinen OM Gerd, der nach schwerer Krankheit am 16. Mai 2013 verstorben ist. Wir denken gerne an ihn zurück.

DC2NJ - Edi aus Ebersdorf bei Coburg  JO50mf

Im Jahr 1971 erwarb Edi im Alter von 24 Jahren die Amateurfunklizenz. Seit den 90-er Jahren wird er regelmäßig als "Relais-Chef" zu Beginn der ABK-Runde aufgerufen.

Mehr über seine Amateurfunk-Tätigkeit kann auf dieser Homepage unter  DC2NJ nachgelesen werden.

DK2TT - Jochen aus Lautertal  JO50lh

Jochen gehört seit seiner Lizenzierung 1968 zum OV-Coburg. Obwohl er sich, beruflich bedingt, jahrelang in Erlangen aufhielt, hörte man ihn damals schon regelmäßig in der ABK-Runde. Im OV-Coburg ist er sehr aktiv. Von 2000 bis 2006 hatte er das Amt des 2. OVV inne.

Seine, manchmal etwas derbe, aber trotzdem humorvolle Ausdrucksweise möchte in der ABK-Runde keiner mehr missen.

DL2YP - Heinz aus Thurnau JO50qb

Heinz ist im OV-Coburg ein alter Bekannter. In den Jahren 1956 bis 1959 war er unter seinem alten Call DL6ME als erster OVV des neugegründeten OV B19 tätig. Beruflich nach Stuttgart verschlagen, hielt er in der 80m-Runde die Verbindung nach Coburg aufrecht. Als Berufsamateur zog er nach Thurnau in die fränkische Schweiz.  Die HF-Lage ist in Richtung Coburg nicht ideal, aber sobald es die UKW-Bedingungen erlauben, ist Heinz in der ABK-Runde dabei. Heinz ist am 29.1.2015 in Stuttgart verstorben. Er bleibt uns unvergessen.

DG2NBJ - Thomas aus Michelau  JO50ne

Thomas ist der Jüngste  unter den  ständigen  Mitgliedern  der  ABK-Runde.  Er hat seine Lizenz seit 1984 und ist seither auf vielen Amateurfunkbändern aktiv.  Neben den KW-Frequenzen  trifft man ihn auch auf sehr hohen Bändern, besonders auf 10 GHz ist er einer der aktivsten in unserer Gegend.

DL3NBX - Wilhelm aus Bamberg  JN59kw

Wilhelm wohnt im Stadt-Teil "Bug", dort, wo sich die Regnitz teilt und deutlich verbreitert - wie ein See-, daher nennt er sein QTH scherzhaft gerne  "Bugano am See".  Es sind Ausnahmen, wenn Wilhelm mal nicht in der ABK-Rund dabei ist.

DG2NKE - Edgar aus Schney  JO50me

Edgar hat 1999 die E-Lizenz bekommen und 2003 hat er auf die A-Lizenz mit seinem aktuellen Call aufgestockt.  Sein zweites Hobby ist das Wandern. Allerdings vergisst er nie, sein Portabelgerät mitzunehmen, damit er, wenn es die Funklage  ermöglicht,  auch von Unterwegs  an der  ABK-Runde teilnehmen kann.

DF4NS - Günther aus Mitwitz JO50og

Günther ist seit 1976 lizenziert. Er wohnt in Mitwitz direkt neben dem bekannten Wasserschloß. Es vergeht kaum ein Sonntagvormittag, an dem Günther nicht an der ABK-Runde teilnimmt. Sollte er doch mal fehlen, liegt es meist an seinem 2. Hobby, dem Fliegen, welches er bei passendem Wetter gerne ausübt.

 SWL - Alois aus Neuensee  JO50ne

Alois wohnt zwar im Bereich Lichtenfels, aber er hält trotzdem seit jeher dem OV-Coburg die Treue. Als SWL kann er zwar nicht in die ABK-Runde einsteigen, aber er ist wohl der treueste Zuhörer der Runde und wird auch jeden  Sonntag  neben  den  allgemeinen  Zuhörern  speziell  mit seinem Namen begrüßt.  Das ist auch der Grund, warum er als SWL in die Runde der treuesten Mitglieder der ABK-Runde mit aufgenommen wurde.
This page has been revised 8 time(s)
Aktualisierung 15.06.2015 von DB8NL
This page was created on 17.04.2009 by DB8NL
This page has been viewed 15542 time(s)

Kommentar
Benutzer Diskussion
 
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.



astonstreet Xoops Themes
Powered by ImpressCMS & OV-Coburg © 2007-20010 The ImpressCMS Project